webanner.png (468×60)        

Jurassic World Evolution 

Willkommen im eigenem Jurassic Park! Nachdem es nun mittlerweile bereits fünf Filme in der Reihe gibt, gibt es nun auch ein Spiel das alle Fans hoffen lässt.

 

 

 

 


Systemvoraussetzungen

Mindestanforderungen:

  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • Betriebssystem: Windows 7 (SP1+)/8.1/10 64bit
  • Prozessor: Intel i5-2300/AMD FX-4300
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1050 (Legacy GPU: GeForce GTX 660) / AMD Radeon 7850 (2GB)
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 8 GB verfügbarer Speicherplatz

Empfohlene Konfiguration

  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • Betriebssystem: Windows 7 (SP1+) / 8.1/10 64bit
  • Prozessor: Intel i7-4770/AMD FX-8350
  • Arbeitsspeicher: 12 GB RAM
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1060 / AMD RX 480
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 12 GB verfügbarer Speicherplatz

Hier kaufen (Hersteller-Website)

 

 

Um was geht es?

 

Jeder Fan kennt ihn, Dr. John Parker Hammond den Schöpfer und visionär des Jurassic Parks. In dem neuen Spiel aus dem Hause von Frontier Developments schlüpft Ihr quasi in die Rolle von Dr. Hammond. Ihr baut eure eigenen Jurassic Parks, bzw. Eure eigene Jurassic World. Ganz nach dem Motto von Dr. Hammond ("Ich habe keine Kosten gescheut") solltet Ihr dabei bedenken, dass eine gute Planung der Gehege ausschlaggebend sein kann. Denn nur durch ein gutes Gehege mit passendem Zaun oder gar Zäune könnt Ihr hoffen, dass Eure Kreaturen nicht aus ihren Gehegen ausbrechen und den Park in Chaos stürzen. Ihr müsst für das Wohlbefinden Eurer Dinosaurier sorgen, denn fühlen sich diese nicht geborgen genug neigen sie dazu auszubrechen. Zudem müsst Ihr auf das Wohlbefinden der Besucher achten. Noch wichtiger aber ist die Sicherheit der Besucher. Insgesamt stehen Euch fünf pazifische Inseln zur Verfügung. Dazu gehören auch die Filminseln Isla Nublar und Isla Sonar.

 

Die Spielmechanik

Grafik

Die Grafik des Spiels ist für ein Aufbauspiel mehr als gut. Die Dinosaurier sind hübsch animiert und interagieren gut in Gruppen oder gar in Kämpfen miteinander. Gegenüber den Dinosaurieren im Film stehen sie in nichts nach. Die Inseln sind hübsch anzusehen und eine Augenweide. Einzig die Besucher Eurer Parks scheinen gerade aus der Nähe eher Papfiguren darstellen zu wollen als reale Menschen. Aber ist das wichtig? Schließlich sollen die Besucher nur für das nötige Kleingeld sorgen, damit wir uns neue Dino-DNA auf Expeditionen "erbeuten" können. 

 

Modus

Uns steht eine Kampagne mit fünf Inseln zur Verfügung. (Isla Matanceros, Isla Muerta, Isla Pena, Isla Sorna und Isla Tacaño) schafft man auf der Isla Matanceros mit einer Inselbewertung von vier Sternen erhält man als Sandkasten Map die berühmte Isla Nublar. Auf der Isla Nublar können wir mit endlos viel Geld spielen und erschaffen wie man will. Zudem kann hier das Wetter, Tageszeit, Anzahl: Stromausfälle, Dinosaurier-Ausbrüche und Dino-Krankheiten festgelegt werden.

 

Die fünf Kampagneninseln inkl. Tutorial-Charakter beginnt man wie auch sonst klein. Man kämpft mit Stürmen (baut deshalb Schutzbunker) und löst Alarm aus. Die nächste Insel erwartet uns mit einem defizitärem Haushalt. Hier haben wir also die Aufgabe die Parkanlage zu renovieren und wieder Profit einzufahren. Allerdings stellt sich auf allein Inseln ein Platzproblem dar. Die grundlegenden Ideen der Kampagne sind gut und auch unterhaltsam, jedoch nicht gerade schwer zu meistern. Denn Sobald man erstmal ordentlich Profit generiert hat und die Tierischen Bewohner im Park nicht Amok laufen, hat man es eigentlich auf der Insel schon geschafft. Sehr gut ist aber das man zwischen seinen Inseln jederzeit hin- und herreisen kann. So kann man neue Technologien, Freischaltungen und Dinosaurier dort ebenfalls nutzen. Einzig das Geld kann nicht auf den anderen Inseln übertragen werden. Hier gibt es aber einen Trick um auf einer neuen Insel gleich zu beginn gutes Geld zu haben. (Schickt auf der vorherigen Insel ein Forschungstrupp los und hofft darauf, das Metalle wie Silber oder Fossilien ohne DNA gefunden werden. Diese Gegenstände lassen sich auf der neuen Insel im Fossilienzentrum verkaufen und Ihr habt gutes Geld.) 

 

Sonstiges

Die Gehege der Dinosaurier lassen sich weitgehend frei bestimmen wichtig ist hierbei aber, das man weis welche Art von Dinosaurier in das Gehege ziehen sollen. Denn man muss bei der Wahl der Schutzwände (Zäune) die Richtige Wahl treffen. Sonst laufen die Tiere ziemlich schnell ungehindert durch den Park. Auch das Gelände kann frei Editiert werden. So kann man Wälder im Gehege pflanzen, ein Wasserbecken erschaffen und das Gelände heben und senken. Ein richtiges Forschungsobjekt ist es nun herauszufinden welche Dinos in einer WG im Gehege wohnen können. Ist das Gehege groß genug kann man auch einen T-Rex mit Raptoren halten. Hier brüllt man sich zwar das ein oder andere mal gerne an, aber solange die kleineren WG-Bewohner genug Rückzugsmöglichkeiten haben ist alles im Lot. Teilweise brauchen die Pflanzenfresser sogar die ein oder andere Dinospezies neben sich. 

 

Auch Krankheiten bleiben nicht aus. Hier sind Eure Ranger gefragt. Denn die Ranger füllen nicht nur die Nahrungsquellen im Gehege auf, sondern kümmern sich auch um kranke Tiere. Wichtig hierbei ist, das man bereits das Gegenmittel für den Erreger erforscht hat. Ihr habt zudem die Möglichkeit, die Steuerung des Jeeps zu übernehmen (Jeep kann auch mit einer anderen Lackierung versehen werden, sofern freigeschalten) um so selbst durch Euren Park zu fahren. Hierbei ist es Euch auch möglich, selbst die Tiere mittels Gewehrs zu heilen. Auch Fotos, welche gutes Geld bringen können vom Jeep aus geschossen werden. 

 

Wo ist nur die DNA? Um neue Dinos im Park zu haben braucht ihr Genome, welche in Fossilien enthalten sind. Auf einer Weltkarte könnt Ihr wählen wo Euer Grabungsteam als nächstes nach brauchbarer DNA suchen sollen. Allerdings ist dies ein wenig langweilig in die Tat umgesetzt worden. Ihr klickt nur auf einen Punkt und wartet bis der Helikopter wieder im Park eintrifft. Hier wäre ein Minispiel wo man selbst mittels Pinsel die Knochen freilegen muss eine schöne Abwechslung gewesen. 

 

Hat man genügend Dinosaurier Genom gefunden können Tiere ausgebrütet werden. Lücken in der DNA können mit der DNA anderer Tiere aufgefüllt werden. So sind bessere Zähne. unterschiedliche Hautfarben, verbesserte Verdauung, aggressiveres Verhalten und eine verlängerte Lebenszeit und vieles mehr möglich. So kann man sich auch seine ganz eigenen Kampfmaschinen züchten und diese dann im 1 gegen 1 antreten lassen. 

 

Ein wenig schade finden wir, das es keine Deko gibt. Wir können keine Toiletten, Bänke, Mülleimer, Straßenlampen, Brunnen oder sonstige Dekorative Gegenstände im Park platzieren. Lediglich bei dem Bau der Einschienenbahn und den Gyrosphäre darf man etwas mehr machen als nur Gebäude und Zäune zu errichten. Eine Jeep-Tour wie man sie aus (Jurassic Park 1) kennt wäre auch ein schönes Gimmick gewesen.


 

 

Fazit

Vorteile Nachteile
Detailreiche Umgebung und Inseln keine Wasser- und Flugsaurier
hervorragend gestaltete und animierte Dinosaurier keine Dekorationen verfügbar
Synchronsprecher aus dem Filmen Genom Beschaffung eher langweilig
freigeschaltete Forschung und Dinosaurier auf allen Inseln verfügbar  Besucherverhalten, Besucher laufen bei Panik ins Gehege
Ranger und ACU- Trupps können (optional) selbst gesteuert werden  
man ist gefordert, sobald Dinosaurier ausbrechen  
Soundeffekte wie in den Filmen  

Unser Fazit:

Jurassic World Evolution wurde lange von Fans erwartet. Die Erwartungen waren relativ klein und wurden allesamt übertroffen. Egal ob für den PC oder der Konsole es ist ein gelungenes Aufbauspiel mit vielen Faktoren und Möglichkeiten. Die Dinosaurier und die Umgebung sind hervorragend gestaltet und animiert. Auch die Original Filmstimmen wurden finden im Spiel Einzug und verleihen das besondere etwas. Die Anzahl der Arten ist groß genug aber es fehlen Wasser und Flugsaurier. Jurassic World Evolution macht nahezu alles richtig. Aber es wäre auch noch mehr möglich gewesen, in dem Spiel steckt viel mehr Potenzial als derzeit daraus gemacht worden ist. Aber dank der detailverliebten Umsetzung ist das Spiel eine Klasse für sich. Wir hoffen auf DLC's die noch das ein oder andere etwas bringen. 

 

GESCHRIEBEN VON
BENJAMIN TEICHGRÄBER
 
Freut sich gute Nachrichten zu verbreiten! laughing
0
0
0
s2smodern

Welcher Prozessor steckt in eurem PC?

» alle Umfragen 

CCleaner

CCleaner_Logo_2013.png (256×256)

Downloadbutton.png (148×52)


WhatsApp Web

whatsapp.png (300×287)

Downloadbutton.png (148×52)


CoreTemp

Downloadbutton.png (148×52)

Bewertungen zu bugwire.de

Diese Website benutzt Cookies. Mit der weiteren Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Ich bin Einverstanden Ich bin nicht Einverstanden